Archiv der Kategorie: Tagesberichte

Oktober 2012 – Status unverändert – war es schwer?

Jetzt haben wir bereits Oktober 2012 und so viel Zeit ist vergangen. Noch immer bin ich Nichtraucher. Seit September sogar glücklich verheiratet. Was ist daran besonderes? Nun, mein frischgebackener Ehemann ist ebenfalls Nichtraucher. Wundert das? Ja und Nein. Ich glaube, wenn man einen Raucher als Partner hat, ist es extrem viel schwieriger, mit dem Rauchen aufzuhören. Diese Situation hatte ich bereits. Als Raucherin kam ich auch leichter mit Rauchern als Partner zusammen. Das hat gewiss Gründe. Also ist dort eine Veränderung auch ein massiver Einschnitt im partnerschaftlichen Verhalten. Wie geht man damit um? Kommt drauf an, würde ich sagen. Entweder zusammen aufhören oder eine Phase ohne Partner nutzen 😉 – da ist man sowieso viel reizbarer …. Wenn der andere bereits Nichtraucher ist – freut er oder sie sich gewiss. Man sollte nur nie seinen Partner als Motiv oder Grund für das Aufhören verwenden. Man hört ausschließlich für sich auf und nicht für andere. Das ist wichtig!

Gruß – die Nichtraucherin

Juni 2011 – noch immer kein Rückfall

Tatsächlich bin ich stolz, bisher keinen Rückfall erlitten zu haben. Nicht ein einziger Zug an einer Zigarette mehr. Weil ich nicht will. Und trotzdem – in Stress-Situationen kommt der Gedanke noch auf: „jetzt eine beruhigende Zigarette“. Unglaublich, wie lange das bleibt. Es sind noch keine ganzen zwei Jahre her aber man möchte doch meinen, dass es jetzt verschwindet. Der Gedanke ist sehr selten geworden. Aber ab und zu streicht er noch durch das Gehirn.

Mein Gewicht? Tja, leider sind immer noch einige überflüssig Kilos drauf. Meinem Schatz macht das nichts aus. Mir schon. Zu regelmäßigem Sport bin ich immer noch nicht gekommen, standen doch erstmal ein Umzug an und galt es eine geschäftliche Flaute zu überwinden. Extrem viel Arbeit und wenn mal keine Arbeit, dann ist man doch froh, wenn man mal nichts tun muss. Das ist sicher falsch. Bewegungsmangel ist ganz klar mein Problem. Aber es ist auf meiner Todo-Liste ganz oben.

Bis bald, Sabine

… bald 8 Monate ohne Nikotin

Bald 8 Monate bin ich völlig frei von Nikotin, aber das heißt keinesfalls, dass ich im Gedanken nicht noch gelegentlich dabei bin. Ja, schade eigentlich. Ich dachte, nach dieser Zeit müßte ich weit genug weg davon sein. Aber – nein. Zwischendurch hatte ich Phasen über Wochen, da dachte ich gar nicht mehr dran. Dann, wenn es mal etwas stressiger wird oder frustig, dann fehlt sie mir immer noch ab und zu: die Zigarette. Ich will hier einfach niemanden belügen. Es ist eine Sucht und die zieht man nicht aus wie einen alten Mantel. Es ist schwer und gleichzeitig auch ganz einfach. Nicht mehr tun und mit der Zeit wird es leichter. Viele vor uns haben es geschafft und sind immer noch clean.

Sabine

23. März 2010 – immer noch …..

….. Nichtraucher!

Wir haben jetzt März 2010, ich habe – zugegeben – 4 kg zugenommen, bin aber immer noch glückliche Nichtraucherin. Wen es interessiert, ich werde versuchen, das hier zu dokumentieren. Es ist so ganz anders, als man es sich vorstellt. Und eines stimmt letztendlich: der Wille ist Ausschlag gebend. Mittel können das lediglich unterstützen.

Sabine

Hallo geneigte Leserschar!

Diesen Blog aufzumachen war mir ein sehr sehr großes Bedürfnis. Heute bin ich 14 Tage weg vom Nikotin und frage mich, warum ich das nicht schon längst gemacht habe. An den Höhen und Tiefen des Weges will ich euch teilhaben lassen. Viel Vergnüngen und bitte um rege Teilnahme ;-)!